Mannschaften

Mit zehn Mannschaften startet die Tennisabteilung des SC Eibsee Grainau in 2016 in die Meden-Runde. Die Damen spielen heuer sogar eine Liga höher als erwartet: Nach dem tollen dritten Platz als Aufsteiger in der Bezirksklasse 2 rückte das Team um Kapitänin Antonia Thieme in die Bezirksklasse 1 nach. Dort haben es die Grainauerinnen unter anderem mit Starnberg, Penzberg und Lenggries zu tun. Aber auch auf die anderen Mannschaften warten ernstzunehmende Gegner - ein Überblick.

Herren
Nach dem vorletzten Platz 2015 in der Bezirksklasse 2 müssen die Herren eine Klasse tiefer: Der Bayerische Tennisverband gab dem ESV Werdenfels als Dritten in der Bezirksklasse 3 den Vorzug. Das Team um Kapitän Florian Sporer peilt heuer den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse 2 an und hat es etwa mit Altenstadt, Hohenpeißenberg, Penzberg und Peiting zu tun. Verstärkt haben sich die Grainauer mit Ralf Esdar (reaktiviert) und Nicolas Drechsler (Tutzing).

Herren II
Auch die zweite Mannschaft hat heuer gute Chancen oben in der Kreisklasse 1 mitzuspielen. Schwere Gegner sind sicherlich Riessersee und Landsberg.

Damen
Nach dem erneuten Aufstieg stehen die Chancen für die Grainauerinnen gut, zumindest die Klasse zu halten. Härtester Brocken wird sicherlich Starnberg.

Herren 40
Die Mannschaft um Kapitän Peter Erler hat heuer gute Chancen, am Saisonende ganz oben in der Tabelle der Kreisklasse zu stehen. Gemeldet sind unter anderem Sigi Riesch, Christian Sporer und Karl Koeppelle.

Damen 40
Und auch die Damen 40 um Kapitänin Kathi Hertlein können heuer durchaus aufsteigen. Mit an Bord sind etwa Sabine Erschens, Renate Föger und Ilona Rollar.

Junioren
Nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse 2 hat es das Team um Kapitän Thomas Fischer unter anderem mit Kaufering, Wolfratshausen, Geretsried und Berg zu tun. Gemeldet sind auch übrigens auch Juniorinnen wie Marianna Foltin-Abreu und Katrin Roß, die die Junioren sicherlich verstärken.

Junioren II
Aushelfen können die Juniorinnen auch in der zweiten Mannschaft in der Kreisklasse 1. Hier stehen vor allem viele Lokalderbys gegen Murnau, Bad Tölz, Krün und den ESV Werdenfels auf dem Programm.

Knaben
Auch in dem Nachwuchsteam um Kapitänin Maresa Fischer sind Mädchen gemeldet. In der Bezirksklasse 3 kämpfen die Grainauer mit Oberhausen, Murnau, Ettal, Benediktbeuern, Riessersee und Oberammergau um die Meisterschaft.

Bambini
In der Bezirksklasse 3 misst sich der Grainauer Nachwuchs mit Krün, Bad Tölz, Schönrain, Ohlstadt, Iffeldorf und Penzberg. Für das Team um Kapitänin Franziska Seemann geht es allerdings erst nach Pfingsten los.

Freizeit Damen-Doppel 55
In der höchsten oberbayerischen Spielklasse hat es die Mannschaft um Führerin Christa Rassbichler mit Schwindegg, Windach, Dürnbach, Murnau, Eichenau, Holzkirchen und Au zu tun. Brisant wird vor allem das Lokalderby gegen den SC Riessersee am 8. Juni: Nach Garmisch ist eine ehemalige Grainauerin gewechselt.